bauanleitung teichDer Garten mit seinen Pflanzen und Blumen ist für viele Menschen ein Rückzugsort zum Entspannen und um Kraft für den Alltag zu tanken. Leises Wasserplätschern am eigenen Gartenteich lässt die Sorgen vergessen und gibt Urlaubsfeeling pur. Viele Gartenbesitzer scheuen jedoch den Bau einer solchen Wasserlandschaft. Zu unrecht, denn mit ein wenig handwerklichem Geschick, dem richtigen Werkzeug und der fertigen Teichschale ist es heute ganz einfach, den eigenen Teich anzulegen. Die einbaufertigen Teichschalen gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen. Die Schalen haben eine naturnahe Form und sind in die unterschiedlichen Wasserzonen (Flach-, Seicht- und Tiefwasserzone) eingeteilt, was eine natürliche Bepflanzung ermöglicht. Sie sind langlebig und unempfindlich und in unterschiedlichen Materialien zu kaufen.

 

Anleitung zum Do-it-yourself-Gartenteich


Im Vorfeld sollte man sich den Standort des neuen Teiches genau überlegen. Der Platz sollte halbschattig sein, denn zu viel Sonnenlicht fördert Algenwachstum und kann schädlich für die Fische sein.
Die Schale wird zunächst als Schablone auf dem finalen Standort positioniert. Mit einer feinen Sandspur oder einer Schnur wird ihr Umriss gekennzeichnet. Hat die Schale auch eine Tiefwasserzone, sollte diese extra markiert werden. Jetzt kommen Schaufel, Spaten oder der Minibagger zum Einsatz.

Sobald alles ausgehoben ist, wird die Teichschale probeweise eingesetzt. Mit der Wasserwaage nachprüfen, wo evtl. noch Erde ausgehoben werden muss. Jetzt wird zwischen der ausgehobenen Grube und der Teichschale Sand aufgefüllt, damit die Stufen in der Schale (bei unterschiedlichen Tiefenzonen) angepasst werden und die Teichschale fest sitzt.
Dann wird die Schale zu einem Drittel ihres Gesamtvolumens mit Wasser befüllt. Immer wieder die waagrechte Lage der Schale überprüfen. Nun wird mit nassem Sand der Rand um die Teichschale eingeschlämmt. Dadurch werden die Hohlräume gefüllt und die Schale erhält ihre Festigkeit.

Jetzt können Pflanzkörbe mit speziellen Teichpflanzen bepflanzt werden. Sobald die Pflanzen eingebracht sind, wird die Teichschale mit Wasser aufgefüllt. Der Nutzen von Wasserpflanzen für eine Teichanlage ist vielfältig: Sie halten das biologische Gleichgewicht im Teich aufrecht, verbessern die Wasserqualität und locken Libellen, Vögel und Frösche an. Außerdem liefern sie Futter und Schutz für Fische. Sie hemmen das Algenwachstum und verhindern ein Überhitzen des Wassers.

Benötigtes Material

  • Teichschale (Größe dem Garten und dem Zweck angepasst)
  • Schaufel und Spaten
  • evtl. Minibagger (je nach Größe der Schale)
  • Wasserwaage und Zollstock
  • Sand
  • Gartenschlauch zum Befüllen
  • Teichpume/Filter