baulanleitung sandkastenMaterial

eine Schubkarre voll Kies

250 bis 300 kg Sand

eine rund 2 x 2 m große wasserdurchlässige Folie

vier Bretter: 2 cm dick, 2 m lang, 30 cm breit (Außenumrandung)

vier Bretter: 2 cm dick, 1,64 m lang, 30 cm breit (Innenumrandung)

vier geschliffene, an den Kanten abgerundete Sitzbretter: 2 cm dick, 1,82 m lang, 20 cm breit

feinmaschiges Netz: 2 x 2 m

Anleitung

An einem geeigneten Ort ein Loch mit den Maßen 2,20 m x 2,20 m und 15 cm tief ausheben. Ein Teil des Aushubs wird später noch benötigt. Den Kies im Loch verteilen.

Die vier Bretter für die Innenumrandung zusammenschrauben und an der Unterkante die Folie festnageln oder tackern. Sie hält Unkraut, Insekten, Würmer und Mäuse von unten fern, lässt aber Wasser durchsickern. Das Gestell mittig im Loch positionieren.

Die Außenkonstruktion ebenso zusammenfügen und mit einem Abstand von 20 cm um das Innengestell aufstellen.

Sitzbretter reihum an einer Außenkante beginnend auf die beiden Konstruktionen schrauben. Die Schrauben sollten im Holz versenkt werden, damit die Kinder sich nicht daran verletzen.

Den Sand in den Kasten füllen und die Lücke zwischen Lochrand und Außenumrandung mit dem Aushub füllen.

Das Netz (Folie oder ein Bretterdeckel gehen auch) dient als Schutz bei Nacht vor Katzen und anderen unliebsamen Besuchern.