regenwassernutzungDie klassische Regentonne ist grün, fassförmig und in unterschiedlichen Größen erhältlich. Sie sammelt das Regenwasser von Dächern für die Bewässerung der Gartenpflanzen. Sie ist äußerst nützlich, aber nicht immer ein Blickfang. Vor allem wenn sie in der Nähe der Terrasse oder einer Hauswand platziert wird. Aber die Regentonne geht mit dem Trend und poliert ihr Image kräftig auf: von der Regentonne zum Regenspeicher. So gibt es die Regentonne mittlerweile in den verschiedensten Optiken, Formen, Farben und Materialimitaten. Von antiken Amphoren mit mediterranem Flair über römische Säulentanks, Steinmauerimitaten bis hin zu 2-in-1-Pflanzkübel-Wasserbehältern, alles ist möglich. Darüber hinaus bieten sie viel Platz für die Regenwassersammlung – eben nur in einem neuen Outfit