Dank optimalem Gießwasser und flüssigem Dünger
Damit Balkon-, Kübel- und Blumenkastenpflanzen bis in den Herbst hinein üppig blühen, wachsen und sattes Blattgrün erzeugen, brauchen sie neben einer optimalen Bewässerung auch ausreichend Dünger.

Regenwasser besonders bekömmlich
Besonders im Hochsommer verdunstet das gespeicherte Wasser von Kübelpflanzen schnell. Da diese Pflanzen keine direkte Verbindung zum Erdreich haben, ist es sehr wichtig, dass ihre Wurzeln immer genügend Feuchtigkeit zur Verfügung haben. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist der frühe Morgen und/oder der frühe Abend, wenn die heißen Temperaturen nachgelassen haben. Regenwasser aus der Tonne ist für Balkon- und Kübelpflanzen besonders bekömmlich: Es enthält keine chemischen Zusätze und kaum Kalk. Die richtige Temperatur liegt zwischen 19 und 22 Grad. Bei diesen Temperaturen können die im Wasser gelösten Nährstoffe und Mineralien besonders gut über die Wurzel aufgenommen werden. Zu kaltes Wasser hemmt das Wachstum und schadet den Pflanzen.

Flüssigdünger führt Nährstoffe zu
Da Pflanzen in geschlossenen Behältern, wie Kübel und Kästen, nach und nach die Nährstoffe der Blumenerde verbrauchen, sollten diese mithilfe von Dünger wieder zugeführt werden. Denn wenn die Nährstoffe in der Erde aufgebraucht sind, kann die Pflanze sich nicht mehr weiterentwickeln und die Blüten- und Blattproduktion wird eingestellt. Hier hat sich flüssiger Dünger besonders bewährt. Er wird dem Gießwasser zugegeben und sollte immer gemäß Herstellerangaben eingesetzt werden. Im Frühherbst sollte die Düngerdosis dann langsam heruntergefahren und im Spätherbst ganz eingestellt werden.

Die Mitarbeiter unsere der Gartenabteilung helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Düngers für Ihre Pflanzen gerne weiter.