Deshalb sollten Sie alle absterbenden Pflanzenteile wie zum Beispiel Seerosenblätter sorgfältig entfernen. Auch Laub möglichst vollständig abfischen, bevor es auf den Teichboden sinkt. Im Spätherbst sind die Bäume zwar schon weitgehend kahl, dennoch weht immer noch viel Laub durch den Garten, landet im Wasser und verwest dort.

 

Mit einem speziellen Teichsauger können größere Mengen an Faulschlamm vom Teichboden aufgesaugt werden. Den Schlamm kann man anschließend hervorragend als Dünger für Gartenpflanzen und Beete verwenden.

 

Frostempfindliche Pflanzen wie Wasserhyazinthen oder Lotosblumen sollten vor dem Winter aus dem Teich entnommen werden. Sie können in einem Eimer voll Wasser an einem hellen, frostfreien Ort überwintern. Einheimische Pflanzen wie Wasserschwertlilien oder Froschlöffel müssen dagegen nicht aus dem Teich geholt werden, da ihnen Frost nichts ausmacht. Auch Seerosen dürfen weiter schwimmen. Gräser, Schilf und Rohrkolben sorgen im Winter für den notwendigen Gasaustausch und versorgen den Teich mit Sauerstoff. Nur wenn Pflanzen zu stark wuchern, sollten sie knapp zwanzig Zentimeter über dem Wasser abgeschnitten oder mit einem Rechen vom Grund her vorsichtig ausgedünnt werden.

 

Sind Fische im Teich, müssen Teichbesitzer unbedingt das komplette Zufrieren verhindern. In der Regel genügt eine offene Stelle im Eis, durch die Faulgase entweichen können, so dass man eine Vergiftung der Fische verhindert. Je flacher der Gartenteich ist, umso gefährlicher ist es für die Fische. Ganz besonders kritisch ist eine Wassertiefe unter 80 Zentimeter. Speziell dann muss unbedingt eine Stelle eisfrei bleiben. Geschlossene Eisdecken dürfen keinesfalls mit einem Axthieb geöffnet werden, da die starke Druckwelle dazu führen kann, dass die Luftblase der in Winterruhe verharrenden Fische platzt. Ein Styroporring als Eisfreihalter reicht bei leichtem und mittlerem Frost aus. Auch eine einfache Luftpolsterfolie auf der Wasseroberfläche kann Abhilfe schaffen.

 

Filter und Pumpen sollten gerade aus flachen Teichen vor dem Frost entfernt und vor der Einlagerung gut gereinigt werden.