Naturstein zählt nicht nur zu den ältesten Baumaterialien der Menschheit, sondern auch zu den belastbarsten Baustoffen, die es gibt.  Ein Beispiel sind die beeindruckenden Pyramiden in Ägypten. Die massiven Steinblöcke sorgen dafür, dass die Pyramiden auch nach einigen tausend Jahren für uns heute noch zugänglich sind. Aber auch in unseren Breitengraden wurden Burgen, Stadtmauern und gepflasterte Wege aus massivem Naturstein erbaut. Sie haben die Jahrhunderte überdauert und sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit.

Nun könnte man denken, dass dieser Baustoff ausgedient hat bei all den neuen und innovativen Baustoffen, die es auf dem Baustoffmarkt gibt. Falsch gedacht – auch heute zählt Naturstein, besonders in der Gestaltung der Außenanlagen, immer noch zu den beliebtesten und auch belastbarsten Baustoffen. Zwar ist er beim Hausbau wegen seiner fehlenden Isolationseigenschaften in den Hintergrund gerückt, aber wenn es um Details im und um das Haus geht, kommt er einfach nicht in die Jahre. Ob in der Badezimmer- und Küchengestaltung, als Treppenbelag oder Fensterbank – Naturstein in Form von Granit, Marmor und Bruchstein verschönert jedes Haus, ob von innen oder außen. Auch sorgt er für die Wertsteigerung einer Immobilie, da dieser Baustoff auch nach Jahren immer noch schön ist und nicht erneuert werden muss.

Das Farbspektrum von Naturstein reicht von weiß über gelb, orange, rot, lila, grau bis hin zu schwarz. Mit Spezialprodukten kann die natürliche Farbe und Maserung des Steins noch betont werden. Ob poliert, mattiert oder rau, Naturstein lässt sich beliebig bearbeiten und in alle möglichen Formen bringen. Dank moderner Computertechnik sind den Wünschen der Kunden an Naturstein heute keine Grenzen mehr gesetzt. Sollten Sie Fragen zu dem unverwüstlichen Baustoff haben, freuen sich die Steinmetze der Natursteinabteilung Schug in Schuld über Ihren Anruf oder einen Besuch in der großen Ausstellung.