grillenUnsere Rezepte lassen sich gut vorbereiten und schmecken nach Urlaub, Sonne und Grillspaß pur. Probieren Sie unsere Veggie-Würfel auch mit Ihrem Lieblingsgemüse aus. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die passenden Grillutensilien wie Gemüsepfanne und Pizzastein finden Sie in unserer großen Webergrill-Ausstellung in Adenau. Unser kompetentes Team berät Sie gerne und wünscht Ihnen guten Appetit.

Veggie-Würfel mit Basilikum-Dip

Zutaten für die Veggie-Würfel:

  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 grüne Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Fenchelknolle
  • 300 g gekochte Pellkartoffeln mit Schale (mit Biss)
  • 2 rote Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter nach Geschmack (Rosmarin, Thymian, Majoran etc.)

Zutaten für den Dip:

  • 1 Becher Schmand
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 halbes Bund Basilikum
  • 1 Schuss Sahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung Veggiewürfel
Das Gemüse waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln würfeln und die roten Zwiebeln in Spalten schneiden. Danach alles in eine große Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und den gehackten frischen Kräutern vermischen. Wer möchte, kann auch ein wenig Brühpulver für den Geschmack hinzufügen. Jetzt den Gemüsekorb aus Edelstahl auf dem Grill ca. 10 Minuten vorheizen. Das Gemüse hineingeben und unter gelegentlichem Wenden garen. Das Gemüse sollte noch etwas Biss haben.

 

Ruccola-Margarita-Pizza vom Grill (reicht für 3 Pizzen)

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Weizenmehl (wenn möglich Type 405)
  • 20 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 50 g Olivenöl
  • 320 ml Wasser, lauwarm

Zutaten für die Sauce:

  • 6 EL pürierte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 1 Zehe gepresster Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • eine Prise Zucker

Zutaten für den Belag:

  • 1 Kugel Büffelmozzarella (wahlweise geriebener Käse nach Geschmack)
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 Bund gewaschener Ruccola
  • Knoblaucholivenöl

Vorbereitung
Die Hefe mit den Fingern in das Mehl bröckeln und vermischen. Salz, Olivenöl und Wasser zugeben und alles mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Der Teig sollte 5-10 lang Minuten geknetet werden.

Den Teig abgedeckt mindestens 1 Stunde oder aber über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. 

Für die Tomatensauce alle Zutaten zusammen mixen.

Wenn die Pizza auf einem Holzkohlegrill zubereitet wird, diesen frühzeitig anfeuern, damit er eine Temperatur von mindestens 200 Grad hat. Den Pizzastein mindestens 20-30 Minuten vorher auf den Grill legen und bei geschlossenem Deckel aufheizen lassen.

Den aufgegangenen Teig in 3 gleich große Stücke teilen, zu Kugeln formen und abgedeckt nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Jetzt die Arbeitsfläche leicht mehlen und jeweils eine Teigkugel wie folgt verarbeiten: Auf die Mitte der Teigkugel den Handballen auflegen und den Teig vom Körper wegdrücken, so dass er gestreckt wird. Den Teig drehen und erneut wegdrücken. Das ganze so lange wiederholen, bis die typische runde Pizzaform entsteht und einen Durchmesser von ca. 20 cm hat. Am Rand sollte der Teig etwas dicker sein.

Pizzateig dünn mit Soße bestreichen und mit Mozzarella in Scheiben und Basilikum belegen. Dann mit Knoblaucholivenöl beträufeln und auf den heißen Pizzastein geben. Auch hier kann der Belag nach eigenem Geschmack variiert werden. Die Pizza ca. 8-10 Minuten backen.