beton2Beton ist einer der wichtigsten Werkstoffe im Bauwesen. Beton ist haltbar und strapazierfähig. Er dient zur Wärmeisolation, aber auch zum Schallschutz. Als reiner Naturstoff aus Zement, Sand und Wasser zählt er zu den umweltverträglichen Baustoffen. Er lässt sich außerdem in unterschiedliche Formen gießen, einfärben und mustern. Diesen positiven Merkmalen verdankt der Baustoff, dass er auch immer häufiger bei Gestaltung von Innenräumen eingesetzt wird.
Besonders beliebt sind Wand- und Bodenflächen aus Sichtbeton. Durch Schleifen, Polieren, Ölen oder Wachsen lassen sich unterschiedliche Oberflächeneffekte erzeugen. Mit einer besonderen Versiegelung wird der Boden strapazierfähig und haltbar gemacht.

Aber auch bei der Arbeitsplatten-, Waschtisch-, Treppen- und Möbelgestaltung wird Beton mittlerweile eingesetzt. Sein eher kühl anmutender Auftritt sorgt für einen urbanen, klaren und modernen Wohnstil, der sich aber mit passenden Accessoires und Möbeln durchaus sehr wohnlich gestalten lässt.

Wer sich den modernen Betonstil in die ei-gnen vier Wände holen möchte, kann dies ganz einfach mit der Produktlinie Beton-Optik und den folgenden Tipps von  SCHÖNER WOHNEN-FARBE:

Vorbereitung
Kleben Sie die Ecken und Ränder der zu bearbeitenden Fläche sorgfältig ab. Decken Sie Ihre Böden und Möbel mit Folie ab. Achten Sie darauf, dass der Untergrund glatt, trocken, fest und saugfähig ist. Frisch verputzte Wände streichen Sie für eine optimale Haftung mit SCHÖNER WOHNEN Acryl-Tiefgrund vor. Bitte schleifen Sie vorher bei alten Dispersionsfarbenuntergründen die Rollstruktur glatt.

Schritt 1 – Grundspachtel
Tragen Sie den Beton-Optik-Grundspachtel mit dem Kurzflorroller immer auf einer Fläche von 1–2 qm auf. Glätten Sie die Fläche direkt im Anschluss mit dem Beton-Optik-Glätter kreuz und quer ohne bestimmtes Muster.

Anschließend tragen Sie das Material auf den nächsten 1–2 qm auf und glätten diese Fläche. Rollen Sie beim Auftragen der Folgefläche immer in die zuvor strukturierte Fläche leicht hinein, um Ansätze zu vermeiden (nass in nass). Lassen Sie den Grundspachtel ca. sechs Stunden trocknen.

Schritt 2 – Effektspachtel
Tragen Sie den Beton-Optik-Effektspachtel mit dem Kurzflorroller dünn auf einer Fläche von 1–2 qm auf. Verteilen Sie den Effektspachtel direkt im Anschluss mit dem Beton-Optik-Glätter kreuz und quer ohne bestimmtes Muster und ziehen Sie das Material an den Erhebungen des zuvor aufgetragenen Grundspachtels ab.

Je mehr Druck Sie dabei ausüben, desto mehr schimmert der Untergrund durch und gibt die gewünschte Optik wieder. Anschließend tragen Sie das Material auf den nächsten 1–2 qm auf und verteilen es auf dieser Fläche. Um Ansätze zu vermeiden, rollen Sie beim Auftragen der Folgefläche immer leicht in die zuvor strukturierte Fläche hinein (nass in nass).
Fertig in nur zwei Arbeitsschritten.

Tipps

Wenn Sie Ihre Wände irgendwann wieder in den Originalzustand versetzen wollen – z. B. beim Wohnungswechsel –, verkleben Sie vor dem Auftrag der SCHÖNER WOHNEN Beton-Optik einfach eine spaltbare Vliestapete. Diese lässt sich schnell und einfach wieder ablösen!